St1

St1


Power & Utilities

St1 entschied sich für Frends, um seine API-Architektur zu vereinfachen. Mit der neuen API-Lösung konnte St1 zudem unerwünschten Netzwerkverkehr um 50 Prozent reduzieren.

St1

St1


Power & Utilities

St1 entschied sich für Frends, um seine API-Architektur zu vereinfachen. Mit der neuen API-Lösung konnte St1 zudem unerwünschten Netzwerkverkehr um 50 Prozent reduzieren.

St1

Geschäftsziele

St1 ist ein Energieunternehmen, das stetig nach Innovationen strebt. Neben der nachhaltigen Energieerzeugung möchte St1 sein Geschäftsmodell digitalisieren und Kunden fortwährend neue Services anbieten.

HiQ hat wichtige Funktionen für die mobilen Anwendungen entwickelt und war damit ein integraler Bestandteil der Digitalisierungsprojekte von St1. Für St1 und Shell konnten dadurch neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Zu diesen Projekten gehörte die Entwicklung neuer Funktionen wie:

  • Mobile Betankung und Autowäschen
  • Abonnementverträge für Kaffee
  • St1 Mastercard-Konto

Im Laufe der Jahre wurde die Zusammenarbeit mit St1 auf weitere Bereiche ausgeweitet. Nutzung von Frends iPaaS als neue Lösung für API-Management und Mobile Back-End-Integrationen

Mit der wachsenden Zahl der von St1 entwickelten digitalen Lösungen wurde die bestehende API-Architektur den betrieblichen Anforderungen nicht mehr gerecht. St1 war auf der Suche nach einer Lösung, um die IT zu entlasten, die Gesamtbetriebskosten zu reduzieren sowie die Bereitstellungszyklen von APIs und Integrationen zu verkürzen.

Frends erfüllt all unsere Anforderungen ans API-Management. Als langfristige Lösung hat sich Frends bisher als flexibel, zuverlässig und kosteneffizient erwiesen.

Linda Pihl, Head of Digital at St1 Nordic

Integrationsherausforderungen

St1 entschied sich für Frends, um seine API-Architektur zu vereinfachen. Die vorherige API-Lösung war komplex, benötigte mehrere verschiedene Tools und die Instandhaltung gestaltete sich kostenintensiv. Frends vereinheitlichte die API-Management-Ebenen und fungiert nun als einzige Lösung für Dutzende Kerngeschäftssysteme:

  • Datenmanagementebene
  • Anwendungsebene
  • Integrationsebene
  • Interaktionsebene

Mithilfe von Frends entschied sich St1 für einen ‘API First’-Ansatz und schuf ein sicheres Ökosystem für alle Anwendungen. Darunter folgende Implementierungen: :

API-Management

Ermöglicht ein vollständiges Lebenszyklusmanagement von APIs: Entwicklung, Veröffentlichung, Monitoring und Verwaltung. Mit der API-Management-Funktion übernimmt Frends die API-Ausführung, die Prozessautomatisierung (BPA) und die erweiterte Integration bis hin zu geplanten Dateiübertragungen und -konvertierungen sowie der automatisierten Bearbeitung der Anfragen und Anreicherung der Daten auf API-Ebene. Das API-Management bietet auch eine Fassade für alle APIs und Legacy-API- Systeme, um Sicherheit ohne Offenlegung der Backend-APIs zu gewährleisten.

API-Gateway

Das API-Gateway beinhaltet eine zusätzliche Sicherheitsebene für Microservices und fungiert als Lastverteiler, um Anfragen so effizient wie möglich zu bearbeiten. Mit Frends besitzt St1 die volle Kontrolle über die Verarbeitung der API- Anfragen und über das Routing an Backend-Systeme, die eine sichere Speicherung verschiedener Variablen, die in Integrationsprozessen häufig verwendet werden, ermöglichen. Das verbessert die Wiederverwendbarkeit und Sicherheit der APIs und Integrationen und reduziert den unerwünschten Datenverkehr zu Backend-Diensten von St1 erheblich.

Ergebnisse

Während des Projekts wurden über 500 APIs nach Frends migriert. Mit der neuen vereinfachten API-Lösung konnte St1 zudem den Anteil des unerwünschten Datenverkehrs erheblich reduzieren. Die API-Plattform von St1 registrierte über eine Million Prozess ausführungen innerhalb des ersten Monats und verarbeitet inzwischen mehr als drei Millionen API-Aufrufe pro Monat.

St1-Integration

Die Zusammenarbeit mit St1 und HiQ erstreckt sich auch auf den Support und die Wartungsarbeiten für alle mobilen Apps und die Integrationslösung von Frends.

Über St1

St1 – Das innovationsstarke Energieunternehmen

St1 ist in Finnland, Schweden und Norwegen tätig. Der Schwerpunkt unserer Geschäftstätigkeit liegt auf der Vermarktung, Entwicklung und Veredelung von Kraftstoffen und innovativen Lösungen für erneuerbare Energien. Das Vertriebsnetz von St1 für Kraftstoffe umfasst über 1.400 St1- und Shell-Tankstellen in Finnland, Schweden und Norwegen. Die Marke Shell wird im Rahmen einer Lizenzvereinbarung verwendet. Beide Marken ergänzen einander: Mit unterschiedlichen Angeboten und starken Servicekonzepten erreichen wir gemeinsam eine breite Kundenbasis. Täglich besuchen insgesamt über 600.000 Kunden die Standorte von St1.

Besuchen Sie die Website

teilen

1.000.000 Prozessausführungen im ersten Monat

3.000.000 API-Aufrufe pro Monat

50 Prozent weniger unerwünschter Traffic